Anzeige

Während der Corona-Pandemie mussten viele deutsche Fitness- und Sportstudios geschlossen bleiben. Einige Fitness-Center mussten sogar aufgeben. Viele Fitness-Studios hatten unter diesen Bedingungen einen Verlust an Mitgliedern zu beklagen. Wie sich unter diesen Vorzeichen neue Ideen wie das personallose Fitness-Studio “Smart Gym” durchsetzen können, bleibt wegen des Fortgangs der Pandemie erst einmal abzuwarten.

Dennoch ist das Geschäftsmodell Smart Gym eine interessante Idee. Diese beinhaltet, an erstklassigen Standorten Fitness-Studios ohne Personal zu eröffnen. Die Studios werden ohne Personaleinsatz von Franchise-Partnern betrieben. Das Konzept ist bereits seit 2008 erprobt und hat sich längst durchgesetzt. Noch ist das Geschäftsmodell aber nicht jedem Fitness-Fan in Europa bekannt. Auch an weiteren Franchise-Nehmern mangelt es derzeit noch. Das dürfte sich aber bald ändern.

Was kennzeichnet das Geschäftsmodell Smart Gym?

Ein Smart Gym hat im Gegensatz zum gewöhnlichen Fitness-Studio keinerlei Personal. Da keine Personalkosten anfallen, können die Mitglieder mit günstigen Mitgliedsgebühren rechnen. Erfinder dieses innovativen Franchise-Konzeptes ist das Unternehmen “EASYFITNESS.club”. Die sogenannten “Microstudios” werden vom erfahrenen Franchise-Geber mit modernsten Sport- und Fitnessgeräten ausgestattet. Die Studios sind voll digitalisiert und automatisiert. Bei Fragen, Beschwerden oder Problemen ist rund um die Uhr und ganzjährig besetzt ein Callcenter für die Mitglieder ansprechbar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Mitglieder des Smart Gym melden sich online an. Sie können so häufig und intensiv trainieren, wie sie möchten. Die Mitgliedsgebühr ist erfreulich niedrig. Das Geschäftsmodell Smart Gym schickt sich gerade an, zu einem der erfolgreichsten Franchise-Konzepte in Deutschland zu werden. Wer sich als Franchise-Nehmer nur um das Studio selbst kümmern und kein Personal führen oder überwachen muss, hat weniger zu tun. Derzeit werden weitere Franchisepartner für Standorte gesucht, die das Unternehmen “EASYFITNESS.club” bereits im Blick hat. Die Locations und den Ort für weitere Miro-Fitnessstudios sucht Franchise-Geber “EASYFITNESS” selbst aus.

Die Corona-Pandemie zwingt die Franchise-Nehmer lediglich, für regelmäßige Desinfektion und Hygiene zu sorgen. Außerdem müssen die Sportgeräte regelmäßig überprüft und in Schuss gehalten werden. Sämtliche Einrichtungsgegenstände der Studios werden von “EASYFITNESS.club” gestellt. Die Betreiber können ihren eigenen Club effizient managen. Auch Franchise-Neulingen bietet das vollständig automatisierte Fitness-Konzept eine gute Basis.

Eine Idee setzt sich durch

Als smartes und innovatives Geschäftsmodell profitiert das Smart Gym von diversen Wettbewerbsvorteilen. Der größte Vorteil ist, dass das Interesse an digitalisierten und personalfreien Sportstudios mittlerweile recht groß ist. Das Geschäftsmodell Smart Gym boomt. Es bereichert den Wellness- und Fitnessbereich mit einer erfrischenden Idee, die bereits seit 2008 an vielen Standorten Schule macht.

Die angemieteten Fitness-Studios sind durchschnittlich 200 bis 400 Quadratmeter groß. Sie sind vollautomatisiert und digitalisiert und funktionieren komplett ohne Personal. Wer schon Erfahrung mit Fitnessstudios hat, weiß um die korrekte Bedienung der Geräte. Ansonsten wird ein Mitglied auf seiner Trainings-App Hinweise und Anweisungen zu den einzelnen Geräten finden. Hochwertige Markengeräte neuster Machart werden vom Franchise-Geber gestellt.

Die Wettbewerbsvorteile sind beachtlich

Was sind nun die Wettbewerbsvorteile die dieses innovative Sportstudio-Konzept für Franchise-Nehmer bietet? Die Liste ist beachtlich und durchaus interessant. Geboten sind

  • Standortvorteile
  • Finanzierungsvorteile
  • Ausstattungsvorteile
  • und Marketing-Know-how

Die Franchise-Nehmer schreiben einen Businessplan. Bereits bei der Erstellung von Businessplänen und für die Finanzierung können Investoren und Franchise-Nehmer auf die Beratung und Erfahrung von EASYFITNESS.club setzen. Die Standortvorteile ergeben sich daraus, dass das EASYFITNESS.club-Team sich um geeignete Immobilien und Top-Standorte kümmert. Damit haben Franchisenehmer also nichts zu tun. Gleiches gilt für die hochwertige Ausstattung des Microstudios.

EASYFITNESS stattet das komplette Studio mit modernen Sportgeräten, Getränkeanlagen, Tresen und sonstigen Einrichtungen aus. Der Franchise-Nehmer übernimmt also ein voll ausgestattetes, digitalisiertes und automatisiertes Fitnessstudio. Damit der Franchisenehmer auch erfolgreich an den Start geht, übernimmt EASYFITNESS.club das Eröffnungsmarketing. Das Unternehmen stellt außerdem sein Know-how für weitere Marketingmaßnahmen zur Verfügung.

Sprechen wir über die anfallenden Investitionen

Wer sich als Franchise-Nehmer selbstständig machen möchte, verfügt nicht immer über finanzielle Ressourcen. Die Gründung eines Start-ups kostet oft hohe fünf- oder sechsstelliger Summen. Wer keine finanziellen Risiken eingehen möchte, ist mit einem bereits erfolgreichen Franchisekonzept gut bedient. Die Erfolgschancen sind beim Geschäftsmodell Smart Gym bereits vorprogrammiert, da das innovative Smart Gym-Konzept sich bereits 120 Mal bewährt hat. Die geschäftlichen Risiken sind also kalkulierbar. Gleichwohl wird sich nicht jeder Standort gleichermaßen als Geldmaschine erweisen.

Die Seite der Franchisenehmer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klar ist, dass das Betreiben eines Smart Gym den Franchisenehmer Lizenzgebühren kostet. Die Höhe wird nicht genannt. Sie dürfte jedoch von der Größe und Lage des Gyms abhängen. Zu entrichten sind Lizenzgebühren meist monatlich. Nötig ist außerdem ein Eigenkapital in Höhe von 10.000 Euro sowie eine Eintrittsgebühr von 7.000 Euro. Das sind vergleichsweise moderate Bedingungen. Bankkredite in dieser Höhe bekommen die meisten Menschen bewilligt. Diese Geschäftsidee dürfte vor allem junge Menschen interessieren.

Was bietet das Geschäftsmodell Smart Gym nun aber aus Sicht der Franchisenehmer für die Trainierenden? Davon hängt der Geschäftserfolg eines Smart Gyms schließlich ab. Die Fitnessfans profitieren beim Geschäftsmodell Smart Gym von vielen Vorteilen. Das Konzept der Microstudios ist smart, modern, digital und simpel. Die Atmosphäre beim Training ist locker und privat. Das Training läuft ohne Einflussnahme irgendwelcher Trainer ab. Jeder ist selbst für sich verantwortlich. Es gibt jedoch eine Trainings-App mit Tipps und Instruktionen. Die Belastung des Franchise-Nehmers selbst ist erfreulich gering.

Die Seite der Trainierenden

Die Anmeldung der Mitgliedschaft im Smart Gym-Konzept geschieht online. Noch besser ist, dass die Trainierenden in allen deutschen Orten, wo sie gerade verweilen, ein vorhandenes Smart Gym nutzen können. Der Zugang zu allen deutschen Smart Gyms wird über einen QR-Code geliefert. Die moderaten Öffnungszeiten erlauben auch bei Früh- oder Spätschichten Trainingszeiten nach Wunsch. Geöffnet sind Smart Gyms täglich zwischen 6 und 24 Uhr. Die Trainierenden zahlen monatlich ab 25,90 Euro Mitgliedsgebühr. Sie können im digitalen Microstudio kostenfrei duschen. Rund um die Uhr steht ein Callcenter für die Mitglieder bereit, um Fragen zu klären.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Ausstattung der Smart Gym-Microstudios ist modern und hochwertig. Den Trainierenden wird eine Online-Ernährungsberatung geboten. Zusammen mit der Trainings-App können Mitglieder ein effektives Fitness- und Abnehm-Programm nutzen. Sie können kostenlose Parkplätze in der Nähe des Studios nutzen und finden ihre digitale Sportstätte in zentraler Lage. Wer nicht gerne alleine trainiert, trifft sich mit Freunden in angenehmer Atmosphäre. Das Motto dieses zeitgemäßen Franchise-Konzepts lautet nicht zufällig “Lifestyle und Sport”.

Wer eine Trainingspause einlegen möchte, geht zur Snackbar. Er erhält Zugang zu den Snacks im Automaten. Da man beim Training meist viel Flüssigkeit verliert, ist eine “Wasserflatrate” Teil der Smart Gym-Mitgliedschaft. Die konsumierten Snacks und Getränke sind selbst zu zahlen. Das Monats-Abo der Smart Fitness-Studie beinhaltet diese Extras nicht. Möglich ist aber auch, eigene Getränke und einen Protein-Riegel mitzunehmen. Dagegen gibt es keine Einwände. Das Geschäftsmodell Smart Gym geht also nicht davon aus, dass ein Konsumzwang zugunsten von EASYFITNESS.club besteht.

Erste Einblicke in das innovative Konzept

Wer nun als Franchisenehmer oder Fitness-Fan mehr wissen möchte – zum Beispiel wie es sich in so einem Microstudio trainiert – findet mehrere Videos mit Eindrücken auf „YouTube“. Folgende Videos stehen bereits zur Verfügung:

  • Wie kann ich im EASYFITNESS.club trainieren?
  • Kann man das Studio testen, bevor man Mitglied wird?
  • Kann man mit Familie oder Freunden trainieren?
  • Erste Schritte
  • Wie trainiere ich?
  • Training beendet – was nun?
  • Wenn man nicht ins Studio reinkommt oder Fragen hat
  • Wie sieht es mit der Sicherheit im Club aus?
  • Was mache ich bei einem Notfall im Club?

Interessierte können die genannten YouTube-Videos auch unter Schlagworten wie “The Smart Gym” oder “Easyfitness” abrufen.

Für die Seriosität des Franchise-Konzepts spricht, dass der Franchise-Geber vom “Deutschen Franchise-Verband e.V”. (DFV) die volle Punktzahl beim System-Check erreichte. Daher darf dieses Trainings-Konzept nun mit dem Gütesiegel des DFV versehen werden. Der EASYFITNESS.club ist außerdem als Vollmitglied des Branchenverbandes zu eingetragen. Der konsequente Erfolgskurs wird auch in Zukunft beibehalten. Das bietet Franchise-Nehmern wie Trainierenden die Gewähr, dass ihr Geld gut investiert ist.